Amsterdam Pass

Auf dieser Seite informieren wir über den Amsterdam Pass der Firma Go City. Wir sind ein Partner von Go City und beantworten folgende Fragen:

Transparenzhinweis: Für jedes verkaufte Produkt erhalten wir eine Provision.

Amsterdam Pass: Schneller Überblick

Es gibt zwei Varianten des Amsterdam Pass:

Amsterdam Pass von Go City

1) Amsterdam All Inclusive Pass

  • Besuchen Sie so viele Attraktionen, wie Sie möchten
  • Wählen Sie aus 35+ Attraktionen (alle anzeigen)
  • Gültigkeit: 2, 3 oder 5 Tage
  • Digitales Ticket für Ihr Mobiltelefon
  • Digitaler Reiseführer inklusive

Einige Top-Attraktionen: Grachtenfahrt, Rijksmuseum, Moco Museum, Heineken Experience, A’DAM Lookout, This is Holland, Madame Tussauds, AMAZE …

Preis: ab 104 € bis 174 € – je nach Gültigkeitsdauer


Amsterdam Pass von Go City

2) Amsterdam Explorer Pass

  • Besuchen Sie 3, 4, 5, 6 oder 7 Attraktionen
  • Wählen Sie aus 30+ Attraktionen (alle anzeigen)
  • Gültigkeit: 60 Tage
  • Digitales Ticket für Ihr Mobiltelefon
  • Digitaler Reiseführer inklusive

Einige Top-Attraktionen: Grachtenfahrt, Rijksmuseum, Moco Museum, Heineken Experience, A’DAM Lookout, This is Holland, Madame Tussauds, AMAZE …

Preis: ab 64 € bis 139 € – je nach Anzahl der Attraktionen


So funktioniert der Amsterdam Pass

Der Amsterdam Pass ist ein Produkt des Unternehmens Go City. Eigentlich handelt es sich um zwei Produkte, die unterschiedlich funktionieren: den All Inclusive Pass und den Explorer Pass.

1) Amsterdam All Inclusive Pass: Mit diesem Pass haben Sie die Wahl zwischen mehr als 35 Attraktionen. An 2, 3 oder 5 aufeinanderfolgenden Kalendertagen können Sie so viele Leistungen in Anspruch nehmen, wie Sie möchten. Die einzige Einschränkung ist die Gültigkeitsdauer des Passes. Je mehr Attraktionen Sie besuchen, desto mehr lohnt sich der All Inclusive Pass.

2) Amsterdam Explorer Pass: Mit diesem Pass haben Sie die Wahl zwischen etwa 30 Attraktionen, können aber nur 3, 4, 5, 6 oder 7 Attraktionen besuchen. Die Gültigkeitsdauer ist mit 60 Tagen sehr lang. Je mehr teure Attraktionen Sie besuchen, desto mehr lohnt sich der Explorer Pass.

Zu den wichtigsten Angeboten zählen:

  • Eintritt in This is Holland, A’DAM Lookout, Heineken Experience, Madame Tussauds
  • Top-Museen: Rijksmuseum, Stedelijk Museum, Moco Museum, Rembrandthaus
  • Geführter Stadtrundgang und Anne-Frank-Rundgang
  • Grachtenfahrt durch die Kanäle Amsterdams
  • Zaanse Schans Bustour, Edam- und Volendam-Tour

Nach dem Kauf erhalten Sie alle Informationen sowie den Pass selbst per E-Mail. Der Amsterdam City Pass ist ein rein digitales Produkt.

Leider können Sie die Warteschlangen nicht umgehen, sondern müssen Ihr kostenloses Ticket an der Kasse der jeweiligen Attraktion abholen. Für einige beliebte Attraktionen ist eine Reservierung erforderlich. Dadurch können Wartezeiten vermieden werden.


Amsterdam Pass: Das ist inbegriffen

Der Amsterdam Pass von Go City umfasst mehr als 30 Attraktionen, die Sie besuchen können, ohne zusätzliche Eintrittskarten kaufen zu müssen. Dazu gehören beliebte Sehenswürdigkeiten, zahlreiche Museen, eine Grachtenfahrt, die Heineken Experience und Ausflüge ins Umland von Amsterdam.

Einige dieser Angebote sind nur im All Inclusive Pass enthalten. Die meisten Attraktionen können jedoch mit beiden Amsterdam Pässen besucht werden.

Amsterdam Pass mit Grachtenfahrt auf den Kanälen
© Carlotta Segna / Unsplash

Museen mit dem Amsterdam Pass

Mit dem Amsterdam City Pass Pass können Sie einige beliebte Museen besuchen:

  • Moco Museum
  • Rijksmuseum
  • Stedelijk Museum
  • Nationales Schifffahrtsmuseum
  • Rembrandthaus Museum
  • Hausbootmuseum
  • Jüdisches Kulturviertel
  • ….

Darüber hinaus können Sie weitere Museen besuchen (alle Museen anzeigen). Sie können die meisten Museen zu einem beliebigen Zeitpunkt während der Gültigkeitsdauer des Amsterdam Pass besuchen. Es ist keine Reservierung erforderlich. Nur für das Rijksmuseum müssen Sie eine Online-Reservierung vornehmen.

Attraktionen mit dem Amsterdam Pass

Die folgenden Attraktionen können Sie mit dem Pass besuchen ohne zusätzliche Tickets kaufen zu müssen:

  • Heineken Experience
  • Grachtenfahrt (1 Stunde)
  • This is Holland Flugsimulation
  • A’DAM Aussichtsplattform
  • Festival of Lights Kanalfahrt (nur während des Festival of Light)
  • Madame Tussauds
  • Amsterdam Dungeon
  • AMAZE Amsterdam
  • Amsterdam Schloss Muiderslot
  • … (alle Attraktionen anzeigen)

Sie können viele Sehenswürdigkeiten zu einem beliebigen Zeitpunkt während der Gültigkeitsdauer des Amsterdam Pass besuchen. Nur für manche Attraktionen ist eine Reservierung erforderlich.

Geführte Touren & Ausflüge

Das ist noch nicht alles. Der Amsterdam Pass von Go City enthält einige interessante touristische Angebote, mit denen Sie Amsterdam ganz bequem erkunden können:

  • Geführter Stadtrundgang
  • Geführter Anne-Frank-Rundgang
  • Zaanse-Schans-Bustour
  • Tretbootfahren in Amsterdam
  • Fahrrad mieten und Amsterdam selbst erkunden
  • Edam, Volendam & die Windmühlen
  • Ausflug nach Rotterdam, Delft & Den Haag
  • … (alle Touren anzeigen)

Für die meisten geführten Touren ist unbedingt eine Reservierung erforderlich.

Amsterdam Pass inkl. Reichsmuseum
© jennieramida / Unsplash

Was der Amsterdam Pass nicht beinhaltet

Der Amsterdam Pass beinhaltet viele Attraktionen. Man kann tagelang viele Sehenswürdigkeiten besuchen und an Touren teilnehmen, ohne dass es langweilig wird. Es gibt jedoch einige Angebote, die nicht im Amsterdam Pass enthalten sind:

  • Hop-on/Hop-off-Bus
  • Van Gogh Museum
  • Fabrique des Lumières
  • Öffentlicher Nahverkehr
  • Johan Cruijff ArenA
  • Amsterdam Zoo
  • Zaanse Schans Card
  • Keukenhof

Diese Leistungen würden den Amsterdam Pass sinnvoll ergänzen. Go City entwickelt sein Angebot ständig weiter, so dass einige dieser Attraktionen in Zukunft angeboten werden könnten.

Reservierungen mit dem Amsterdam Pass

In der Regel können Sie die teilnehmenden Sehenswürdigkeiten in Amsterdam direkt besuchen und Ihren digitalen Amsterdam Pass vorzeigen. Der darin enthaltene QR-Code wird dann gescannt und Sie erhalten Ihre Eintrittskarte. Reservierungen sind nicht immer nötig oder möglich.

Amsterdam Pass: Tulpen in Amsterdam
© Catalina Fedorova / Unsplash

Es gibt allerdings einige Ausnahmen. So müssen Sie beispielsweise den Besuch des Rijksmuseums, Madame Tussauds, This is Holland oder AMAZE Amsterdam buchen. Die Teilnahme an den geführten Touren und Ausflügen ist ebenfalls reservierungspflichtig. Unter folgendem Link finden Sie eine Liste aller Attraktionen, für die eine Reservierung erforderlich ist: Amsterdam Pass Reservierungen.

Ein hilfreicher Tipp für Ihre Reiseplanung: Go City bietet Ihnen einen digitalen Reiseführer. Dieser besteht aus einer ausführlichen PDF-Datei, die Details zu allen teilnehmenden Attraktionen enthält. In diesem Reiseführer finden Sie wichtige Informationen darüber, für welche Attraktionen eine Reservierung erforderlich ist und wie Sie diese vornehmen können. Sobald Sie Ihren Pass erworben haben, erhalten Sie Zugang zu diesem digitalen Leitfaden. Dieselben Informationen sind auch in der Go City App verfügbar.


Lohnt sich der Amsterdam Pass?

Der Amsterdam All Inclusive Pass ist eine gute Wahl, wenn Sie viele Sehenswürdigkeiten besuchen und verschiedene touristische Angebote nutzen möchten. Der Amsterdam Explorer Pass kann für Reisende interessant sein, die nur wenige Sehenswürdigkeiten besuchen möchten.

Aber lohnt sich der Amsterdam Pass auch finanziell? Diese Frage wird in diesem Abschnitt beantwortet.

Was kostet der Amsterdam All Inclusive Pass?

Der Preis des All Inclusive Passes hängt von der Gültigkeitsdauer ab. Je länger der All Inclusive Pass gültig ist, desto teurer wird er. Das Preis-Leistungs-Verhältnis verbessert sich jedoch mit zunehmender Gültigkeitsdauer.

  • 2 Tage: 104 € = 52,00 € pro Tag
  • 3 Tage: 124 €
  • 5 Tage: 174 € = 34,80 € pro Tag

Was kostet der Amsterdam Explorer Pass?

Der Preis des Explorer Passes hängt von der Anzahl der Attraktionen ab. Je mehr Attraktionen Sie mit dem Explorer Pass besuchen können, desto höher ist der Preis. Der Preis pro Attraktion sinkt jedoch.

  • 3 Attraktionen: 64 € = 21,33 € pro Attraktion
  • 4 Attraktionen: 79 €
  • 5 Attraktionen: 94 €
  • 6 Attraktionen: 109 €
  • 7 Attraktionen: 139 € = 19,86 € pro Attraktion

Für Kinder von 3 bis 12 Jahren gibt es einen ermäßigten Amsterdam Pass. Jugendliche ab 13 Jahren müssen den vollen Preis bezahlen.

Tipp: Diese regulären Preise gelten auf der offiziellen Go City Website. Das Unternehmen führt regelmäßig Preisaktionen durch, sodass Sie hin und wieder von ermäßigten Preisen profitieren können. Überprüfen Sie hier den aktuellen Tagespreis.

Amsterdam Pass Rabattcode

Mit dem folgenden Rabattcode sparen Sie 5% beim Kauf des Amsterdam Pass auf GoCity.com: CITYVERG05

All Inclusive Pass: Beispiel für 3 Tage

Generell lässt sich sagen, dass der All Inclusive Pass umso günstiger pro Tag ist, je länger seine Gültigkeitsdauer ist. Besonders gefragt ist die Option mit einer Gültigkeitsdauer von drei Tagen. Mit jedem weiteren Tag erhöht sich der Preis nur geringfügig. Am Beispiel des 3-Tages-Passes lassen sich die möglichen Einsparungen gut verdeutlichen.

AttraktionPreis mit Amsterdam PassPreis ohne Amsterdam Pass
Rijksmuseum0,- €22,50 €
Grachtenfahrt0,- €16,00 €
Heineken Experience0,- €22,00 €
This is Holland0,- €23,00 €
Madame Tussauds0,- €23,00 €
Geführter Stadtrundgang0,- €25,00 €
Moco Museum0,- €21,95 €
A’DAM Aussichtsplattform0,- €14,50 €
Summe124,00 € (Kaufpreis)167,95 €

Fazit: Mit dem Amsterdam All Inclusive Pass ist eine signifikante Ersparnis möglich, wenn Sie jeden Tag zwei bis drei Leistungen – vor allem die teuren. Wir empfehlen, vor allem Attraktionen in der Nähe des Stadtzentrums zu besuchen. Touren außerhalb Amsterdams sind weniger geeignet, da sie mehr Zeit in Anspruch nehmen.

Explorer Pass: Beispiel für 5 Attraktionen

Für den Amsterdam Explorer Pass gilt: Je mehr Attraktionen Sie besuchen, desto günstiger ist der Preis pro Attraktion. Mit dem 5-Attraktionen-Pass (Kaufpreis: 94,00 €) zahlen Sie durchschnittlich 18,80 € pro Attraktion. Sie sollten also nur Attraktionen besuchen, die mindestens 18,80 € kosten.

Folgende Leistungen könnten Sie mit dem Explorer Pass nutzen:

  • Rijksmuseum: 22,50 €
  • Heineken Experience: 22,00 €
  • Geführter Stadtrundgang: 25,00 €
  • Edam & Volendam Tour: 44,50 €
  • AMAZE Amsterdam: 26,95 €

Würden Sie diese Attraktionen ohne Amsterdam Pass besuchen, müssten Sie dafür 140,95 € bezahlen. Mit dem Amsterdam Explorer Pass sparen Sie also fast 47 €.

Fazit: Mit dem Amsterdam Explorer Pass kann man sparen, wenn man vor allem die teuersten Attraktionen besucht. Da der Pass 60 Tage gültig ist, spielt die Zeit keine Rolle. Man kann also auch an Ausflügen teilnehmen , auch wenn das etwas mehr Zeit in Anspruch nimmt.

Aber Achtung: Es lohnt sich nicht, preiswerte Sehenswürdigkeiten und Museen zu besuchen.


Kauf, Download & Aktivierung

Der Amsterdam Pass wird von Go City angeboten und kann über die offizielle Website erworben werden. Dort haben Sie verschiedene Zahlungsmöglichkeiten, darunter Kredit-/Debitkarte, Paypal, Google Pay und Apple Pay.

Nach dem Kauf erhalten Sie eine Bestätigungs-E-Mail mit Anweisungen zum Herunterladen des Amsterdam Pass. Mit dem Kauf erhalten Sie auch Zugang zu einem digitalen Reiseführer, der detaillierte Informationen zu allen teilnehmenden Attraktionen und Reservierungsdetails enthält.

Das digitale Ticket in Form eines QR-Codes kann auf dem Smartphone gespeichert, ausgedruckt oder in der kostenlosen Go City App verwendet werden, in die der Pass einfach importiert werden kann. Die App bietet auch umfassende Informationen zu allen Vorteilen des Passes.

Der Pass wird aktiviert, sobald Sie ihn zum ersten Mal bei einer Sehenswürdigkeit benutzen.

Wenn Sie den Amsterdam Pass noch nicht aktiviert haben, können Sie ihn bis zu 90 Tage nach Kaufdatum kostenlos stornieren. Wenden Sie sich dazu an den Go City Kundendienst.

Amsterdam Pass von Go City

Argumente gegen den Amsterdam Pass

Der Amsterdam Pass von Go City ist ein sehr gutes Produkt. Es gibt jedoch auch Argumente, die gegen einen Kauf sprechen:

Kein schneller Einlass: Mit dem Amsterdam Pass genießen Sie keinen Fast-Track-Zugang für schnellen Einlass. Sie müssen sich meistens an der Kasse anstellen, um Ihre kostenfreie Eintrittskarte zu erhalten. Für manche beliebte Attraktionen ist jedoch eine Reservierung möglich.

Explorer Pass lohnt sich nicht immer: Der Amsterdam Explorer Pass lohnt sich auf keinen Fall für preiswerte Sehenswürdigkeiten und Museen. Der Explorer Pass sollte nur für teure Attraktionen verwendet werden, damit sich der Kauf wirklich lohnt.

All Inclusive Pass für zwei Tage lohnt sich weniger: Der All Inclusive Pass für nur zwei Tage ist recht teuer. Für jeden weiteren Tag wird jedoch nur eine geringe Gebühr erhoben. Je länger Sie in Amsterdam bleiben, desto lohnender wird der Amsterdam Pass.

Keine öffentlichen Verkehrsmittel: Leider können Sie die öffentlichen Verkehrsmittel Amsterdams mit diesem Pass nicht nutzen. Auch die Hop-on/Hop-off-Busse sind nicht inklusive. Deshalb müssen Sie eine Stadtrundfahrt oder ein Ticket für den Nahverkehr selbst organisieren.

Manche Attraktionen fehlen: Zwar ist der Leistungsumfang des Amsterdam Pass sehr umfassend, doch ein paar interessante Attraktionen sind nicht inklusive: Hop-on/Hop-off, Fabrique des Lumières, Van Gogh Museum etc.


Fazit: Für wen eignet sich der Amsterdam Pass?

Unter den folgenden Umständen kann sich der Amsterdam Pass für Ihre Reise in die niederländische Hauptstadt eignen:

  • Sie möchten einige der besten Museen Amsterdams besichtigen. Der Pass gewährt u.a. freien Zugang zum Rijksmuseum, Moco Museum, Stedelijk Museum, Schifffahrtsmuseum oder Rembrandthaus. Mit dem All Inclusive Pass können Museumsliebhaber tagelang tolle Museen besuchen.
  • Sie möchten an einem oder mehreren geführten Stadtrundgängen teilnehmen.
  • Sie möchten mehrere beliebte Attraktionen besuchen. Der Amsterdam Pass umfasst viele Sehenswürdigkeiten, die einen Besuch wert sind.
  • Sie möchten Amsterdam intensiv erkunden: Etwa drei Leistungen sollten Sie täglich nutzen, damit sich der All Inclusive Pass richtig bezahlt macht. Dann ist eine signifikante Ersparnis möglich.
  • Sie interessieren sich auch für kostspielige Touren außerhalb Amsterdams (Edam & Volendam, Rotterdam & Den Haag, Zaanse Schans). Dann lohnt sich insbesondere der Amsterdam Explorer Pass.

Fragen & Antworten

Gewährt der Amsterdam Pass einen schnellen Eintritt?

Nein, in der Regel haben Sie keinen Schnellzugang. Bei den meisten Sehenswürdigkeiten und Museen müssen Sie sich an der Tageskasse melden, um Ihre Eintrittskarte zu erhalten. Bei sehr beliebten Attraktionen ist eine Reservierung erforderlich. Dadurch können Wartezeiten verkürzt werden.

Kann der Kauf kostenfrei storniert werden?

Ja, der Kauf des Amsterdam Pass kann bei Go City innerhalb von 90 Tagen ab Kaufdatum kostenlos storniert werden. Dies gilt jedoch nur, wenn Sie Ihren Pass noch nicht aktiviert haben.

Ist der Amsterdam Pass für Familien geeignet?

Der Amsterdam Pass kann für Familien geeignet sein, denn er beinhaltet viele Attraktionen, die auch für Kinder interessant sind: Madame Tussauds, Amsterdam Dungeon, Grachtenfahrt, A’DAM Lookout etc.

Für Kinder zwischen 3 und 12 Jahren gibt es einen ermäßigten Pass. Vor allem der Explorer Pass ist für Familien geeignet, da er sich auch beim Besuch nur weniger Attraktionen lohnen kann. Beim All Inclusive Pass müssen dagegen viele Angebote genutzt werden, damit sich der Pass lohnt.

Gibt es auch für andere europäische Städte gute Städtepässe?

Ja, beispielsweise für Verona, Kopenhagen, Barcelona oder Dublin:

Author: Patrick

Über den Autor

Patrick beschäftigt sich seit 2018 mit Städtereisen innerhalb Europas. Hier schreibt er über den Amsterdam Pass, dem beliebten Produkt für die irische Hauptstadt. Sein Ziel ist, die Informationen stets aktuell zu halten.

Profil bei LinkedIn
de_DEDE